Wildnis, singend

Titel:
Wildnis, singend

Erscheinungsjahr: 2016 /// Verlag: Hanani
253 Seiten, broschiert
28.00 CHF

1932 in Isny im Allgäu geboren, heute in Berlin lebend. Ein umfangreiches literarisches Werk und doch weitgehend unbekannt. Und jetzt das: »Wildnis, singend« – Leseglück und endlich der grosse Durchbruch. Eine Bergwelt, in die sich Martin und Eva zurückgezogen haben. Rastlos arbeiten der Athlet und die Madonna an der Verwirklichung ihres Traumes vom irdischen Paradies. Mythisches und realistisches Erzählen mündet in eine neue Sicht auf die Dinge. Roman bucheli schrieb in der NZZ: »Günter Herburger hat einen fabelhaften Roman voll erzählerischem Überschwang und burlesker Phantastik geschrieben. Allerhand fällt hier vom Himmel – und ebenso viel fliegt auch wieder in die Luft.« Recht hat er.