Eugènie, die Magd des Kretins

Titel:
Eugènie, die Magd des Kretins

Erscheinungsjahr: 2022 /// Verlag: Bilger
123 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
CHF 30.00

Ein kleines, feines Juwel aus der Feder des Westschweizer Filmemachers und Theaterregisseurs Raymond Vouillamoz.
Der Kropf ist Frederick Zen Zaenens Zeichen, in einer Zeit, in der der Kretinismus weit verbreitet ist, in der das Wallis zerrissen wird durch die Besetzung der napoleonischen Truppen. Vom aristokratischen Vater verstossen, wird der Bursche zur Kur in die Thermen von Leukerbad geschickt. Weder brechen ihn die Demütigungen, noch lässt er sich sonst unterkriegen. Hinten im Dalatal begegnet er Eugènie, der geheimnisvollen Magd, die zur Frau seines Lebens wird. Feministisch geprägt vom Tag ihrer Geburt an, lässt sie sich zur Hebamme ausbilden, wird in einen lebenslangen Kampf gegen die Kirche und gesellschaftliche Konventionen verwickelt sein.
Für Frederick und Eugènie gibt es keine Zukunft in der Enge des Wallis. Sie schliessen sich einem Auswandererzug an, der sie von der Landschaft am Fusse des Rhonegletschers bis weit an die Grenzen Europas, zur neu gegründeten Siedlung Zürichtal auf der Krim führt.