Der Dichter Porchia schreibt: »Der Mensch hatte ein Paradies, fern von dieser Welt, und hat es verloren, da er es dieser Welt annähern wollte.« Wir glauben zusammen mit Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden, weiter an dieses Paradies.

Sommervögel

Ich schicke voraus: Nichts gegen die Sommerbuchempfehlungen in den Feuilletons die Sihl hinauf und die Limmat hinunter, aber ... überall Dasselbe, überall das Bekannte, keine Überraschungen, nichts, das einlädt, entdeckt zu werden. Wir haben im Laden jede Menge an zu entdeckenden literarischen Kontinenten. Auf Facebook steht eine kleine Auswahl zum Sommer 2016.

Aprillenfreude

»Lumbre« von Hernán Ronsino gilt als Roman, mit dem der Argentinier die lateinamerikanische Literatur von Grund auf erneuert. Epischer Erzählatem gepaart mit dem filmischen Blick der Coen-Brothers. Genreübergreifendes packendes Erzählen im Spiegel einer langsam wie ein Baum wachsenden Geschichte. Grosse Literatur im kleinen Verlag. Ronsino wird im Herbst (20. September 2016) zu Gast im Literaturhaus in Zürich sein.

Buchhandlung des Jahres 2012

sec52 wurde im April 2012 zur «Buchhandlung des Jahres» gewählt. Im neunundzwanzigsten Jahr seit Gründung. Von den Kolleginnen und Kollegen des SBVV (Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband). In der Laudatio steht: »sec52 ist eine Buchhandlung alter Schule, auf der Höhe der Zeit, ein Anlaufhafen für Buchfans quer durch alle Altersgruppen.«
Seit 1983 steht sec52 für Bücher. Immer an der selben Adresse. Damals, heute und bis wir die Segel streichen.

Adnan, Etel
---

Titel:
Arabische Apokalypse

Gedichte

Etel Adnan, 1935 in Beirut geboren, verblüffte uns gerade durch eine Ausstellung in Zürich und lenkte damit den blcik auf ihr faszinierendes literarisches Werk, stellvertretend nenne ich hier die »Arabische Apokalypse«. Dringend zur Lektüre empfohlen.

Lerch, Noëmi
---

Titel:
Die Pürin

Die Geschichte über eine Pürin und ihre Gehilfin. Die Gehilfin notiert sich alles, was sie nicht vergessen will: von den Kühen, den Hühnern, der Arbeit im Kreislauf der vier Jahreszeiten. Die Pürin merkt an, ergänzt, fragt nach, schliesst den Reissverschluss ihrer Jacke bis unters Kinn.

Herburger, Günter
---

Titel:
Wildnis, singend

1932 in Isny im Allgäu geboren, heute in Berlin lebend. Ein umfangreiches literarisches Werk und doch weitgehend unbekannt. Und jetzt das: »Wildnis, singend« – Leseglück und endlich der grosse Durchbruch. Eine Bergwelt, in die sich Martin und Eva zurückgezogen haben.

Pilgern auf dem Jakobsweg. Reisen durch die Rocky Mountains nach Los Angeles. Ein Schwimmer erobert sich einen Waldsee. Erkundungsreisen, in denen sich das ewige Staunen über das Leben und die Verschiedenheit von Männern und Frauen mit intensiven mitunter surrealen Landschaftsbildern mischen.

Yu-jeong, Jeong
---

Titel:
Sieben Jahre Nacht

Da ist er, der Thriller, auf den wir so lange gewartet haben. Ja, auch ein Thriller lässt sich nicht so gerade eben mal vom Apfelbaum pflücken. Nicht wenn er den Ansprüchen genügen soll, die unsere Leserinnen und Leser haben. Also dann: Nach zwei Minuten weiss man alles, die Geschichte ist erzählt, das wars!

Edouard Louis
---

Titel:
Das Ende von Eddy

Diese Buch ist ein Juwel. Voll Schmerz, voll Kraft, voll Leben. Irgendein Kaff in der Normandie, irgendwo auf der Welt. Wann: Gestern, jetzt. Kindheit in einer von selbstverständlich alltäglicher Machogewalt durchsetzten Kleinstadt.

Jones, Cynan
---

Titel:
Graben

Ein überwältigendes Buch. Für mich auf jeden Fall schon einer der bemerkenswerten Romane in diesem Jahr, egal was da noch kommt.

Barry, Kevin
---

Titel:
Bohane

Cool! Irgendwo zwischen Mad Max, Clockwork Orange, den Borribles und American Gods ist dieses grandiose schräge Buch des Iren Kevin Barry anzusiedeln. Ein Roman, der in 2050 spielt und voll die Neunzehnachtziger trifft. Der ganze wilde Haufen im Buch auf der Suche nach der verlorenen Zeit. (Kein Witz!).

McGuire, Richard
---

Titel:
Hier

Graphic Novel

›HIER‹ ist die Geschichte eines Stücks Welt, an dem das Leben vorüberzieht. Richard McGuire erzählt sie, indem er den örtlichen Fokus unverändert lässt, sich aber virtuos über alle Grenzen der Zeit hinwegsetzt.

Houellebecq, Michel
---

Titel:
Unterwerfung

»Der neue Roman von Michel Houellebecq ist schrecklich. Er entwirft das Bild eines islamistischen Gottesstaates in Frankreich in der nahen Zukunft. Nicht dass der Roman nicht lesenswert wäre. Im Gegenteil: man kann ihn kaum aus der Hand legen.

Bockris, Victor
---

Titel:
Lou Reed – Transformer

Die exklusive Biographie

Was wäre rückblickend die Welt um Andy Warhol, die Factory, Velvt Underground, NIco etc. etc. und natürlich Lou Reed, the dark angel, ohne Victor Bockris, der in vielen Büchern die Geschichte dieser funkelnden, wilden, Grenzen sprengenden Zeit festgehalten und erzählt hat.

Schnetzler, Kaspar
---

Titel:
das modell

Kaspar Schnetzler schenkt uns zum literarischen Herbst ein Romanjuwel. Ein Werber- und Schelmenroman? Jonathan Flint, das ist sicher, werden Sie nach der Lektüre des neuen Romans »das modell« nicht mehr vergessen. Was für eine Figur ist dem Chronisten Zürichs da gelungen!

Gracq, Julien
---

Titel:
Der Versucher

Julien Gracqs zweiter Roman (im Original: Un beau ténébreux) wurde 1945 veröffentlicht und erscheint nun, fast 70 Jahre später, als letzter seiner großen Prosatexte zum ersten Mal in deutscher Übersetzung. Was für ein Glück für uns verwöhnte Leserschaft.

Carrère, Emmanuel
---

Titel:
Alles ist wahr

Das schönste Buch dieses Frühlings. Dieses Buch, das ein Sachbuch ist, sich aber romanhaft liest, zu verschenken ist ein Liebesbeweis. Es gibt nur wenige Bücher, in denen Das Leben gefeiert wird, obwohl ausschliesslich von Sterben und Tod die Rede ist.

René Belletto
---

Titel:
Gesetzlos

Vorneweg: Ein Roman der Extraklasse für literarische Schleckmäuler! Was verbindet ein Leben mit den anderen? Gibt es unter der sichtbaren Oberfläche feinere Zusammenhänge, die einen Menschen mit einem anderen zusammenführen?

Mark Z. Danielewski
---

Titel:
Das Fünfzig-Jahr-Schwert

Roman

Ist das jetzt ein Roman, ein kostbares Buchobjekt, ein Designjuwel oder ... alles in Einem? Nach »Das Haus« und »Only Revolutions« ist das Danielewskis dritter Streich, der auf Deutsch erscheint. Muss man haben, und wenn's nur wegen der coolen Gestaltung ist, aber ...

Zuan, Filip
---

Titel:
My Backyard

The Engadine Freesports Photo Book

Klasse gemachtes Fotobuch über Freestyle-Sport im Engadin. Schwarzweiss und farbig. Eigenwillig und snort. Für Freunde von Independents. Zu haben bei uns im sec52.

Geert Mak
---

Titel:
Amerika!

Auf der Suche nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

»Geert Mak ist der Geschichtslehrer, den wir alle gern gehabt hätten«, schreibt einer in der Fiancial Times, und ... wie recht er hat. Auf die Liste der Bücher für die Ewigkeit: »In Europa«. Jetzt also ein neues Abenteuer. Was für eine Freude.

Carl Weissner
---

Titel:
Eine andere Liga

Stories, bei denen man auf die Knie geht und vor Glück in die Fussmatte beisst.

Doppelband: »Der Tod in Paris«,. Roman & »Stories, bei denen man auf die Knie geht und vor Glück in die Fussmatte beisst.«
Übersetzungen vom Feinsten, Romane von Weltformat – Carl Weissner war eine Legende.

Giezendanner, Ingo
---

Titel:
Zzz Züri

Giezendanner goes Zürich! Endlich, möchte man sagen.
Die letzten beiden Bücher widmete der Zeichner Orten, weit weg. Jetzt ist er im Herzen der Stadt gelandet, in der er aufgewachsen ist. Eine Reise durch ein Zürich, das geht und vergeht, das wächst und sich verändert.

Steve McQueen
---

Titel:
Werke

Katalogbuch Schaulager

Das Werkverzeichnis, das gleichzeitig zur Eröffnung des bisher größten Ausstellungsprojekts des bedeutenden britischen Künstlers und Filmemachers Steve McQueen erscheinen wird, bietet einen umfassenden Einblick in sein komplexes und außergewöhnliches Oeuvre.

Stobbe, Peter
---

Titel:
Die Welt in Waben

Petr Stobbe, Schriftststeller, Künstler, Kunsttheoretiker, Direktor der Kunstschule Liechtenstein, promovierte mit einer Arbeit über den russischen Schriftsteller Velimir Chlebnikov. Zu seinem Werk zählen Bücher wie »Nach Delft gehen« oder »Wie die Dichterin Elfriede J.

Teju Cole
---

Titel:
Open City

Toller Roman eines nigerianisch-amerikanischen Schriftstellers mit Wurzeln in Europa (Belgien). Grossstadtroman, Afrikaroman, On-the-road-Geschichte, Philosophieroman. Alles in einem und doch ein wunderbares Ganzes. Ein Roman, den ich aus einm noch nicht ganz klaren Grund wahnsinnig gern gelesen habe!

Seiten