Jenische Reise

Titel:
Jenische Reise
Eine grosse Erzählung

Erscheinungsjahr: 2020 /// Verlag: Bilger
213 Seiten
CHF 30.00

Willi Wottreng malt in prachtvollen Episoden die Reise der bald tausendjährigen Anna von Lothringen nach Ungarn, über Antwerpen bis nach Thessaloniki und tief in die Schweizer Alpentäler hinein. Eine Reise durch die Jahrhunderte.
Anna ist eine Jenische. Im Volksmund und bei den Sesshaften despektierlich Fahrende, Zigeuner oder gar Vaganten geheissen.
Willi Wottreng erzählt die jahrhundertealte Geschichte dieser wenig bekannten Minderheit, wie sie so noch nie erzählt wurde. Eine Hommage an die Menschen der Strasse, die nie Eigentum hatten, in Armut lebten. Armut ist der Boden, auf dem Europa sich herausbildete. So leistet Wottreng noch viel mehr. Jenische Reise ist eine europäische Geschichte: Europas Geschichte von unten.
»Ums Überleben geht es bei dem, was ich euch erzähle. Dir, meinem Schutzengel, der du auf dem Sims vor dem Fenster hockst und mich behütest. Euch, meinen nicht anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörern. Meinem Volk. Oder in meiner Sprache: Freier, Schiige, Galmeli. Also setzt euch. Setzt euch um das Feuer, das ich für euch anzünde, und hörte den Geschichten zu, nach jenischer Art.«